Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tourismus braucht Perspektiven – Innovationen unterstützen!

Wir alle wissen, dass Tourismus-Einrichtungen erst öffnen können, wenn die Corona-Inzidenz auf ein vertretbares Maß sinkt. Aber wir müssen uns schon jetzt darauf vorbereiten. Dazu braucht es Gespräche zwischen der Landesregierung und den Aktiven im Tourismussektor. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Brandenburg. Wenn wir wollen, dass auch nach der Krise noch ein breit gefächertes touristisches Angebot vorhanden ist, dann müssen wir Fachkräfte binden und die Tourismus-Infrastruktur mittels innovativer Projekte sichern.

Dazu kann das Land Geld beisteuern – aus den so genannten Corona-Hilfen, dem Zukunftsinvestitionsfond und möglicherweise auch aus der europäischen Strukturförderung. Wenn andere Landesregierungen gegenwärtig Konzepte gemeinsam mit den Touristikern ihrer Länder entwickeln, dann sollte auch Brandenburg langsam aufwachen und sich diesen Entwicklungen anschließen.